Vergangenes

 

20. – 23. April 2017: DIE KUNSTKÖPPE im Oberhafen

 

Nach monatelanger Planung und Vorbereitung war es endlich so weit und die erste Gruppenausstellung der KUNSTKÖPPE stand an. Das Ziel: Eine leere Lagerhalle in eine coole und stilvolle Kunstausstellung zu verwandeln.

Am 18. April begann der Aufbau. Das hieß für die sechs KÖPPE (und ihre fleißigen Helfer) alle Werke in die Halle zu transportieren, gemeinsam ein Konzept für die Aufhängung und Reihenfolge zu entwickeln und aus der leeren Lagerhalle eine coole und stilvolle Location zu entwickeln. Bis kurz vor Beginn der Vernissage am 20. April wurde gearbeitet, zurechtgerückt und gebaut. Doch pünktlich mit dem Eintreffen der ersten Gäste war dann das Werk vollbracht. Über 60 Werke fanden in der Halle ihren Platz und es entstand ein wunderbarer Mix diverser Techniken, Stile und Themen.

Die Eröffnung wurde ein voller Erfolg und ca. 100 Besucher fanden den Weg an diesem Abend in den Oberhafen. Am Samstag dann konnten die Gäste nicht nur die Kunst der KUNSTKÖPPE bestaunen sondern wurden abends auch noch von der Jazzband KLIFF musikalisch unterhalten. Bis 22 Uhr spielte die Band und trotz eisiger Hamburger April-Temperaturen in der Halle genossen die Besucher den Abend. Das Motto am Sonntag lautete dann „Kunst meets Kuchen“ und so durften die Kunstinteressierten an diesem Tag neben der Werke auch noch leckere selbstgebackene Köstlichkeiten genießen.

Mit kalten Füßen aber einem absoluten Hochgefühl beendeten DIE KUNSTKÖPPE ihre Ausstellung und blicken auf vier wundervolle Tage zurück.

 

Impressionen